Betriebsende unseres Hotspot-Servers V2

22
Feb
3 Min.
3 Min.

Nach knapp 14 Jahren ununterbrochenem Dauerbetrieb wird unser Hotspot-Server der zweiten Generation (»Version 2«) zum 31. März 2019 geschlossen. Die aktuelle, zeit­gemäße vierte Generation des Hotspot-Servers ging bereits im Jahr 2018 in den Regelbetrieb.

Gemäß der Firmenphilosophie von maxspot®, Produkte und Dienstleistungen auf langfristige Nutzung aus­zu­legen, erreichten wir mit dem für seine Stabilität bekannten WLAN-Router WRT54GL von Linksys eine bemerkens­wert lange Produkt­lebens­dauer von 14 Jahren.

Der Router wurde nach Übernahme der Fa. Linksys durch den Konzern CISCO zwar im Jahr 2012 ab­ge­kün­digt und für Neu­kunden durch seinen Nachfolger WRT160NL (ebenfalls von CISCO/Linksys) und später durch Geräte von TP-Link ersetzt, aber wegen der allgemein großen Nachfrage nach dem WRT54GL nahm die Fa. BELKIN, mittler­weile der neue Besitzer von Linksys, die Produktion dieses inzwischen legendären Urgesteins von Router vor drei Jahren wieder auf – die Geräte sind seitdem im Handel mit neuer Firmware wieder erhältlich.

Der Nachfolger des Nachfolgers des Hotspot-Servers V2

maxspot® veröffentlichte im Jahr 2013 mit der Version 3.1 eine verbesserten Firmware für den WRT54GL. Diese implementierte ein neues Zugangsverfahren sowie eine (damals) zeitgemäße Web-Oberfläche in Verbindung mit dem ebenfalls im Jahr 2012 neu eingeführten maxspot® Hotspot-Server der dritten Generation (»Version 3«).

Dieser Server V3 wurde schließlich Anfang 2018 durch die Nachfolgeversion V4 ersetzt, der dem heutigen Stand der Technik und der aktuellen Gesetzeslage Rechnung trägt. So ist es seit der dritten Novelle des Tele­medien­geset­zes im Herbst 2017 Behörden untersagt, den Betreibern öffent­licher WLAN-Hotspots eine Regis­trie­rungs­pflicht für Hotspot-Gäste aufzuerlegen. Dadurch wurde es möglich, das Zugangs­verfahren an unseren Hotspots maximal zu erleichtern: man muss an einem maxspot® ledig­lich noch den Nutzungs­bedingungen zustimmen, um Zugang zum Internet zu erhalten.

Neue Gesetzeslage, neue Zugangsverfahren, neue Funktionen

Auch Bestandskunden mit einem WRT54GL konnten und können die Server-Versionen 3 und 4 nutzen, da das verwendete Protokoll für das Zugangs­ver­fahren abwärts­kompatibel gestaltet wurde.

Lediglich neu eingeführte Funktionen wie eine verbesserte Status­abfrage des Hotspots, Kurzadressen für die Hotspot-Portal­seite u.v.m. lassen sich auf einem WRT54GL nicht mehr nutzen, da die dafür nötigte Router-Firmware nicht mehr in den Flash-Speicher des WRT54GL passt. Solche Funktionen stehen also nur auf neueren Geräten von maxspot® zur Verfügung.

Weiterbetrieb Ihrer WLAN-Router am maxspot-Server

Kunden, die noch immer auf den WRT54GL schwören, können die Router auch weiterhin mit unserem neuesten Server der vierten Generation verwenden. Über die Details der Umstellung informiert unser Abkün­digungs­schrei­ben für den Server V2 von heute, das an alle noch immer auf dem alten Server verbliebenen Kunden zugesandt wurde.