Suche
Suche Menü

Häufig gestellte Fragen

1. Ist der Internet-Zugang kostenpflichtig über maxspot®-Hotspots?

Nein! Der Internet-Zugang ist an jedem maxspot®-Hotspot kostenlos. Sie müssen sich lediglich in der maxspot®-Community registrieren. Mithilfe dieser Kennung erhalten Sie freien Internet-Zugang an jedem maxspot®-Hotspot weltweit.

2. Muss ich bei der Anmeldung Groß- und Kleinschreibung beachten?

Groß- und Kleinschreibung müssen bei der Eingabe Ihres Benutzernamens & Passworts unbedingt beachtet werden.

Benutzername / Nickname vergessen?

Anstelle Ihres Benutzernamens können Sie auch Ihre registrierte E-Mail Adresse oder Handynummer angeben, um sich anzumelden. Geben Sie dazu bei der Anmeldung im Feld Nickname die Adresse bzw. Rufnummer ein.

Passwort vergessen?

Kein Problem. Mit diesem Formular können Sie eine Änderung des Passworts beauftragen.

3. Warum sollte ich mich über das Off-Site-Portal registrieren?

Um sich vorab eine Kennung zu registrieren oder um Einstellungen an einer existierenden Kennung zu ändern ist es möglich, sich über das Off-Site-Portal zu registrieren und anzumelden. Als ein Mitglied der maxspot®-Community erreichen Sie das Portal von überall her im Netz, nicht nur aus der Funkzelle an einem maxspot®-Hotspot.

4. Welche Schritte sind erforderlich um eine neue Kennung zu registrieren?

Wählen Sie zwischen Email-basierter oder SMS-basierter Registrierung (sofern der Hotspot SMS-Registrierung unterstützt). Wenn der Hotspot keine SMS-basierte Registrierung anbietet, können Sie nur die Email-basierte Registrierung nutzen.
Email-basierte Registrierung:

  • Kennung erstellen: Suchen Sie sich einen Nicknamen aus, geben Sie Ihre Mailadresse (sowie optional Ihre Handynummer) ein und wählen Sie ein Passwort.
  • Kennung aktivieren: Wir senden Ihnen per Email einen Akti­vie­rungs­link zu, auf den Sie klicken müssen um die Registrierung abzuschließen. Bitte beachten Sie: Wenn Sie sich an einem Hotspot anmelden, erhalten Sie 15 Minuten lang Zugang zum Internet um die Mail abzurufen und auf den Akti­vie­rungs­link zu klicken. Wenn Sie Ihre neue Kennung nicht aktivieren während dieser 15 Minuten, wird der Zugang zum Internet wieder gesperrt.
  • SMS-basierte Registrierung:
  • Kennung erstellen: Suchen Sie sich einen Nicknamen aus, geben Sie Ihre Handy­nummer (sowie optional Ihre Mailadresse) ein und wählen Sie ein Passwort.
  • Kennung aktivieren: Wir werden Ihnen eine SMS mit einem Aktivierungscode zusenden, den Sie in dem Formular auf der Website eingeben müssen, um die Registrierung abzuschließen.

Das war es schon! Von jetzt an können Sie sich mit Ihrer persönlichen Kennung an jedem maxspot®-Hotspot anmelden. War doch einfach, nicht wahr?.

5. Wozu wird meine Mailadresse oder Handynummer benötigt?

Wir nutzen Ihre Mailadresse oder Handynummer nur für die Validierung Ihrer Registrierung, um sicherzustellen, dass Sie derjenige sind, als der Sie sich anmelden. Auf Ihre Anforderung hin senden wir Ihnen auch einen Password Change Request, mit dem Sie Ihr Passwort ändern können, sollten Sie es einmal vergessen haben.

Beachten Sie, dass an einem Hotspot die Zusendung eines Password Change Requests per Email nicht unbedingt sinnvoll ist, wenn Sie nicht noch auf anderem Wege an Ihre Mailbox herankommen. Aus diesem Grund können Sie auch bei Email-basierter Registrierung Ihre Handynummer angeben. Wenn Sie dann einmal Ihr Passwort vergessen haben, können wir es Ihnen per SMS zusenden. Falls Sie aber auch Ihr Handy irgendwo zu vergessen pflegen, war es das 🙂

Hinsichtlich des Datenschutzes legen wir strenge Maßstäbe an: Weder senden wir Ihnen unverlangte Emails zu noch geben wir Ihre Daten an dritte Personen, Firmen oder Behörden weiter (ausser wir sind durch einen richterlichen Beschluss zur Herausgabe verpflichtet). Sehen Sie auch unsere Erklärung zum Datenschutz.

Andere Benutzer wie auch der Betreiber dieses Hotspots sehen höchstens Ihren Nicknamen, nicht aber Ihre Mailadresse oder Handynummer.

6. Ich habe keine Email oder SMS mit dem Aktivierungscode erhalten.

Doch, das System hat eine Mail an Sie gesendet. Allerdings muss die Mailadresse auch gültig sein für Email-basierte Registrierung – vielleicht vertippt bei Angabe der Adresse? Manchmal landen unsere Emails auch im SPAM-Ordner. Bitte sehen Sie in Ihrem SPAM-Ordner nach.

Für SMS-basierte Aktivierung muss eine gültige Handynummer angegeben werden und das Handy muss über deutsche Netzanbieter versendete SMS empfangen können. Bitte bedenken Sie, dass der Versand der SMS durch das SMS-Message-Center des Netzproviders etwas Zeit benötigt. Sollten Sie sich bei Angabe der Handynummer vertippt haben, registrieren Sie einfach eine neue Kennung.

7. Meine Kennung wurde nicht aktiviert und jetzt bin ich gesperrt.

Der Aktivierungslink ist für zwei Tage gültig. Wenn diese Zeitspanne schon verstrichen ist, registrieren Sie sich einfach nochmals. Um den Aktivierungscode nochmals zugeschickt zu bekommen, klicken Sie bitte hier.

8. Ich sehe bei der Anmeldung nur die Meldung »Zugriff verboten«. Was bedeutet das?

Das bedeutet, dass das vorgegebene Zeit- oder Volumenlimit des Hotspots erreicht oder Ihr Zugang aus anderen Gründen vom Hotspot-Betreiber bzw. dem System gesperrt wurde. Hinweis: Bei Hotspots mit einem Volumenlimit kann es Grenzwerte sowohl Benutzer-bezogenen als auch insgesamt geben. Daher kann es vorkommen, dass Sie bei Erreichen Ihrer persönlichen Grenzwerte bereits gesperrt werden, während andere Benutzer am selben Hotspot noch weiterhin Zugang erhalten.

Volumenzähler für Hotspots werden einmal am Tag um Mitternacht und die für Benutzer 24 Stunden nach Überschreitung des Limits wieder zurückgesetzt. Falls Sie weitere Informationen zu den Grenzwerten oder der virtuellen Hausordnung an diesem Hotspot wünschen, kontaktieren Sie bitte direkt den Betreiber dieses Hotspots. Bitte vermeiden Sie Anfragen an maxspot®, da wir nichts ändern können bei Zeit- oder Volumenlimits, die ausschließlich vom Hotspot-Betreiber nach dessen Ermessen eingerichtet werden.

9. Sind an einem Hotspot bestimmte Dienste oder Websites gesperrt?

Nein. maxspot®-Hotspots bieten einen vollwertigen, unzensierten Internet-Zugang an. Allerdings kann der Hotspot-Betreiber die verfügbare Bandbreite z.B. für Dateiübertragungen reduzieren, um so Kapazitäten für zeitkritische Anwendungen wie Internet-Telefonie oder Multimedia-Streams freizuhalten. Letztendlich kann der Betreiber auch selbst entscheiden, ob er bestimmte Dienste wie z.B. P2P von seinem Hotspot vollständig aussperrt. Weiterhin blockieren die meisten Hotspot-Betreiber den Zugriff auf ihr lokales Netz.

In den Fällen, in denen Hotspots über T-Online an das Internet angeschlossen sind, können Betreiber die POP-Maildienste von T-Online sperren, um den Zugriff auf ihre eigenen Mailboxen zu unterbinden. In diesem Fall müssen Sie für den Zugriff auf eine Mailbox bei T-Online deren Web-Interface nutzen. In der Vergangenheit sperrten einige wenige Hotspot-Betreiber sogar den Zugriff auf eine Reihe populärer Websites aus uns unbekannten Gründen. Falls Sie mehr Informationen über die Regelungen an diesem Hotspot wünschen, sprechen Sie bitte den Hotspot-Betreiber direkt an.

10. Kann ich eine sichere VPN-Verbindung in mein Firmennetz nutzen?

Sie können nicht nur, sondern sollten auch virtuelle, private Netze (VPN) zur Verbindung in Heim- und Firmennetze oder zumindest eine mit SSL verschlüsselte Verbindung nutzen, bevor Sie darüber private Daten abrufen. VPN-Produkte sind über unsere Partnerfirmen sowie auf dem allgemeinen Markt erhältlich. Bitte beachten Sie, dass wir proprietäre VPN-Produkte wie z.B. das auf L2TP basierende Microsoft VPN nicht unterstützen. Wir empfehlen Ihnen, stattdessen kostenlos erhältliche Alternativen zu nutzen wie beispielsweise OpenVPN, das für Windows, MacOS und UNIX/Linux geeignet ist.

11. Warum werde ich nach fünfzehn Minuten Inaktivität automatisch abgemeldet?

Der Hotspot prüft, ob Ihr Notebook noch aktiv ist, indem er regelmäßig kleine Datenpakete („Pings“) an ihn sendet. Wenn Ihr Notebook für fünfzehn Minuten keine Antworten darauf schickt, werden Sie automatisch vom System abgemeldet. Wenn Sie eine Personal Firewall nutzen und den Empfang von ICMP-Paketen blockiert haben, kann ihr Notebook nicht auf die Datenpakete des Hotspots antworten. Dieser beendet dann Ihre Sitzung, weil er annehmen muss, Sie hätten den Notebook ausgeschaltet oder den Platz verlassen.
Die Lösung ist einfach: schalten Sie Ihre Personal Firewall ab! Sie benötigen diese ohnehin nicht, da der Hotspot eine wesentlich wirkungsvollere Firewall zwischen dem Netz und Ihrem System einrichtet.

12. Wie melde ich mich ab?

Das hängt ganz davon ab, ob Sie den Hotspot über das drahtlose Netz z.B.an einem Notebook oder über ein lokales Netz via Ethernet-Kabel an einem stationären PC nutzen:
Im drahtlosen Netz prüft der Hotspot, ob Ihr Notebook noch aktiv ist, indem er regelmäßig kleine Datenpakete („Pings“) an ihn sendet. Wenn Ihr Notebook für fünfzehn Minuten keine Antworten darauf schickt, werden Sie automatisch vom System abgemeldet. Daher reicht es also aus, den Notebook zuzuklappen oder in den Standby-Modus zu schalten, um eine Sitzung zu beenden. Auf stationären kabelgebundenen Rechnern im lokalen Netz müssen Sie sich über die Portalseite abmelden! Wenn die Adresse (URL) der Portalseite nicht mehr präsent ist, geben Sie https://slogin.maxspot.de/?logout manuell in das Adressfeld Ihres Browsers ein, um die Sitzung zu beenden. Oder erzeugen Sie alternativ ein Lesezeichen (bookmark) für diesen »Logout« link.

13. Wie kann ich meine Kennung löschen?

Es gibt hierfür zwei Methoden: Verwenden Sie einfach Ihre Kennung nicht mehr. Nach sechs Monaten Inaktivität wird sie automatisch gelöscht. Melden Sie sich an und löschen Sie die Kennung mittels der Kennung löschen-Seite (Ihre Sitzung wird dadurch beendet und Sie werden unverzüglich abgemeldet). Ihre Kennung verbleibt für einige Tage in einer Löschphase, bis sie dann physikalisch aus der Datenbank gelöscht wird. Während dieser Löschphase können der Nickname, die Mailadresse oder die Handynummer weder für eine Anmeldung noch für eine neue Registrierung verwendet werden. Sie können sich unter dem selben Namen jederzeit wieder neu registrieren, sobald die alte Kennung physikalisch gelöscht wurde.

14. Wie kann ich verhindern, dass meine Kennung nach sechs Monaten Inaktivität gelöscht wird?

Melden Sie sich an und setzen Sie das Flag »Kennung ist permanent« auf der Profil ändern-Seite. Dadurch wird Ihre Kennung unbefristete Zeit erhalten, auch bei längerer Inaktivität. Selbstverständlich können Sie Ihre Kennung trotzdem noch explizit löschen auf der Profil ändern-Seite, wenn Sie sich später einmal dazu entscheiden.

15. Wo finde ich weitere maxspot®-Hotspots?

Einen Überblick über Hotspots in Ihrer Gegend bietet Ihnen die Hotspot-Karte.

16. WLAN Einstellungen

WLAN: 802.11b/g
SSID: maxspot

Benutzer: Ihr Benutzer
Passwort: Ihr Passwort

Automatische Einstellung
DHCP
IP Adresse
Teilnetzmaske
Router/Gateway
DNS

Verschlüsselung: Keine
Proxy Server: Keiner

17. WLAN Begrüßungsseite erscheint nicht automatisch

Gäste an maxspot-Hotspots fragen uns oft, weshalb nach der Verbindung mit dem WLAN die Begrüßungsseite nicht automatisch erscheint. Dies ist leicht zu erklären: Das World Wide Web ist ein Pull-Medium, kein Push-Medium. Das bedeutet, dass ohne den aktiven Abruf derselben keine Webseite automatisch erscheinen kann.

Ihr SmartPhone bzw. Tablet kann aber trotzdem die Begrüßungsseite des Hotspots automatisch anfordern, sofern Sie die dafür zuständige Einstellung an Ihrem Gerät nicht abgeschaltet haben. Auf Android-Geräten finden Sie die Einstellungsmöglichkeit unter „Erweiterte WLAN-Einstellungen“. Aktivieren Sie die Einstellung „Netzwerkhinweis“ wie im anhängenden Bild 1 gezeigt (grün umrandeter Bereich).

Sie erhalten dann nach der Verbindung mit dem maxspot-WLAN eine Benachrichtigung wie in Bild 2 gezeigt. Tippen Sie auf die Benachrichtigung, um die Begrüßungsseite zu sehen. Dies funktioniert sinngemäß auch auf iOS-Geräten sowie auf Laptops mit neueren Versionen von Windows. Auf allen anderen Geräten müssen Sie eine beliebige Webseite mittels HTTP-Protokoll adressieren (nicht HTTPS!), damit die Begrüßungsseite des maxspot-Servers erscheinen kann. Natürlich können Sie die Begrüßungsseite auch gleich direkt adressieren – da ist dann sogar das HTTPS-Protokoll technisch möglich. Der URL der Begrüßungsseite lautet: https://slogin.maxspot.de

Gleich noch ein weiterer Tipp: Wenn Sie auf SmartPhones/Tablets außerdem die Einstellung „WLAN im Ruhemodus aktiviert lassen“ auf „Immer“ setzen (Bild 1, rot umrandeter Bereich), bleiben Sie auch dann am Hotspot angemeldet, wenn Ihr Gerät in den Ruhemodus wechselt. Sofern Ihr Gerät die WLAN-Verbindung im Ruhemodus deaktiviert, sieht es für den Hotspot so aus, als hätten Sie die Funkzelle verlassen und Sie werden nach Ablauf von 15 Minuten nach der letzten Aktivität automatisch abgemeldet.

11817034_865888390112885_3635010209547777598_n

11822387_865886133446444_2167044481465233301_n

Viel Spaß im Netz!

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook